Rundbrief nach der Eröffnung von TamanGa

Die Eröffnung von TamanGa, unserem neuen Zentrum, am 14.4. war für uns natürlich das besondere Ereignis der letzten Zeit.
Über 800 Besucher kamen zum Tag der offenen Türen und es wären noch weit mehr gewesen, hätte nicht die Feuerwehr die Zufahrt sperren müssen wegen akutem Parkplatzmangel. Das Gute vom Schlechten war das ungewöhnlich „schlechte“ Nieselwetter, das uns vor einem noch größeren Ansturm rettete. Insofern stand alles weiter unter einem guten Stern. Mit dem Segen von ganz oben starteten wir am Mittag und zeigten, was in den letzten 14 Monaten entstanden war an Häusern und Gärten.
Für mich war es eine persönliche Freude, die Freunde zu begrüßen, die mir als erste die Südsteiermark gezeigt hatten, unseren Bürgermeister, der aus seiner Begeisterung keinen Hehl machte, den zuständigen Abgeordneten und auch den ehemaligen Vizekanzler Josef Riegler und seine Frau, die mich vor Jahren Österreicher werden ließen.
Zur Eröffnung des Zentrums bekamen wir von Danjesch und „unseren“  Musikern Claudia und Bruce noch je ein TamanGa-Lied geschenkt. Danke Euch! Beide CDs mit weiteren Stücken der Künstler gibt es für € 3.- unter www.heilkundeinstitut.at

Inzwischen haben wir schon vier Seminare hinter uns, die uns in der Richtigkeit dieses Schrittes zu neuen Seminar-Ufern bestätigten. „Jetzt merken wir erst, was früher alles gefehlt hat“, sagte eine langjährige Fastenkurs-Teilnehmerin. Tatsächlich ist es wundervoll in dem idealen Saal, der Zeit seines Daseins immer nur Entwicklungsprozessen diente, Kurse zu halten. Und auch die Klausen, unsere Zimmer aus Holz und Lehm, haben in ihrer modernen Schlichtheit die erste Bewährungsprobe bestanden. Smoothies, Salate und Gemüse aus dem eigenen Bio-Garten sind für alle ein Genuss.  
Inzwischen sind auch unsere Teiche, ein größerer Schwimmteich, ein 35 Quadratmeter großer Warmwasserpool, ein Kneippbecken zum Schwimmen und ein Lehm-Bad kurz vor der Vollendung. Die Vitamin-D-Bar, die Schwebeliegen an der Sonnenfront, erfreuen sich regen Zuspruchs und täglich wird Neues fertig, wie verschiedene verlockende Plätze in der Natur. 
Jetzt freuen wir uns auf Sie, unsere Gäste, und auf Referenten, die sich und ihren Klienten das Vergnügen gönnen wollen, in der Stille der Natur, inmitten der Weinkultur an diesem besonderen Ort der Kraft zu tagen. Bei den Einheimischen gilt er als solcher und wir haben das nach Kräften noch gefördert, mit entsprechenden Schwingungsmaßnahmen von den informierten Fußbodenbrettern über die Naturbetten bis zu den Wellen an den Himmeln der Häuser. Das Wasser ist verschiedentlich verbessert mit der Information von Heilquellen und selbst die Kosmetik wurde zum Energie-Träger.

Gern erwarten wir Sie schon zu unserem ersten Atem-Wochen-Ende in TamanGA vom 25. bis 28. Mai.
Eine Premiere wird auch die Elemente-Woche „Erde und Luft“, die die damit verbundenen 6 Lebensprinzipien praktisch vertieft und mit der ich alte Träume verwirkliche. Sie ist ein idealer Einstieg in die Lebensschule der A-P-L-Advanced-Seminare, die Fortsetzung und Vertiefung der früheren „AM-Ausbildung“ bieten.
Auch Teilnehmer an A-P-L oder alle die sich im Selbststudium mit den Grundlagen der Gesetze, „Schattenprinzip“ und „Lebensprinzipien“ vertraut gemacht haben, können teilnehmen.
Für nach der alten „AM“-Reihe Ausgebildete sind dieses und das Seminar „Feuer und Wasser“ im Herbst in Montegrotto die Chance auf den Stand der Advanced-Reihe zu kommen und so auch noch den A-P-L-Master zu erlangen.    

Übergangs-Bewusstsein (ehem. AM VI)
30.06 - 07.07.2012 im Hotel Garden, Montegrotto
Leitung: Dr. Ruediger Dahlke spricht deutsch und wird ins Italienische übersetzt
"Lebenskrisen als Wachstums-Chancen" - die großen Lebensübergänge als Aufgabe - von der Empfängnis bis zur
(Er-)Lösung im Tod - nacharbeiten und vorbereiten.
Das Leben als eine Kette von Geburten erkennen und befreien durch Befreiung der im eigenen Geburtstrauma gebundenen Energie, Erwachsenwerden als Aufgabe erkennen, die nicht selbstverständ-lich zufällt, sondern bewusst bewältigt werden will und herausfordernd bleibt; die Lebensmitte als Umkehrzeit erkennen und wert schätzen; Partnerschaft und Beruf(ung) als lebenslange Herausforderungen wahr- und wichtig nehmen. Generell Übergänge als Krisen und Chancen zu Wachstum erkennen und nutzen lernen.
Seminarpreis: 560,-- EUR

Sie können aber das neue Zentrum und die Ideen dahinter auch bei entsprechenden TamanGa Erfahrungswochen erleben. Erfahrungen …. Einen Vorgeschmack gibt auch der kurze Film.

Taman Ga Sommer-Erfahrungs-Wochen
24. 06. – 29. 06. 2012 in TamanGa, A-Gamlitz
08. 07. – 14. 07. 2012 in TamanGa, A-Gamlitz
Leitung: Ruediger Dahlke und das TamanGa-Team
Ferien und Mitarbeit: in TamanGa mitleben bei veganem Essen, mit gemeinsamen Meditationen am Morgen, bei gemütlichen und informativen abendlichen Runden. Vormittage im Garten, in der Küche, der Holzwerkstatt und im Atelier mitwirken - Nachmittage in eigener Regie in der Natur genießen, Atemerfahrung, Wandern.
Seminargebühr: je 490,-- EUR


Wege aus der Burnout-Falle
28.7. – 4.8.2012 im TamanGa in A-Gamlitz
Seminarleitung: Ruediger Dahlke
Sich im Sinne von "Krankheit als Sprache der Seele" von den Burn-out-Symptomen ansprechen lassen und den Hintergrund des Seeleninfarktes ergründen. 
Aus den parallelen Entwicklungen in Arbeitswelt und Partnerschaft Konsequenzen ziehen: ganz entspannt im Hier und Jetzt statt völlig verspannt im Wenn und Aber! Übungen, die in die eigene Mitte führen und die Sinnfindung fördern.
An der Frage, warum Mozart vor Burnout verschont blieb, die eigene Lebens(sinn)Situation klären und von Quantität zu Qualität wechseln. Immer mehr vom Selben und nach der Burnout-Krise mit gebremstem Schaum und weiterhin ohne Sinn zurück an dieselbe Stelle - das ist sinnlos und gefährlich. 
Stattdessen (eine Woche) Sinnfindung mit Übungen, die in den Augenblick führen als Weichenstellung für eine gesunde Zukunft.
Seminarpreis: € 560,--

Aktive Ferien in Taman Ga
28.07. – 11.08.2012 im TamanGa in A-Gamlitz
Leitung: TamanGa-Team
Das Leben genießen, an sich und für sich arbeiten; sinnvolle einfache Arbeiten im Geist von Meditationen, ein oder auch zwei Wochen bewusstes Leben, bei vollwertig veganem Essen aus eigenem Anbau, Meditationen, Vorträge, Gesprächrunden.
Seminargebühr: 350,-- EUR je Woche

Harmonie durch Konflikt
27.07.2012 - 29.07.2012 im TamanGa in A-Gamlitz
Kursleitung: Denzinger Wolfgang


Mit unserem alten Weggefährten noch aus der Zeit bei Thorwald Dethlefsen, Wolfgang Denzinger, ein Seminar an dem ich selbst weitgehend teilnehmen werde und auf das ich mich schon sehr freue, weil wir wohl nur aus dem tiefen Verständnis unserer mythischen Vergangenheit unsere akuten Probleme bewältigen werden. Es soll auch Keimzelle eines neuen gemeinsamen Buches werden.

Worum es im Konflikt geht: Der Mythos von Zeus, Europa und dem Stier

Jeder von uns strebt nach Harmonie: im privaten ebenso wie im öffentlichen Leben. Auch hätten wir im Zusammenleben der Menschen und Völker gerne Frieden oder zumindest ein verständiges Miteinander und Auskommen. Doch es gelingt uns nicht. Perioden des Friedens sind kurz, oft sehr kurz – und schon taucht am Horizont der nächste Konflikt auf.
Wir werden an diesem Wochenende den Mythos von Zeus und Europa näher betrachten. Er erzählt uns von den „Wurzeln des Übels“. Dabei wird sich zeigen, daß Europa und damit wir Europäer zutiefst mit diesem Mythos verknüpft sind. Jeder von uns ist hier angesprochen. In uns allen „wohnt“ eine Stierkraft, auf die zu verzichten kaum jemand freiwillig bereit ist. Sie verleiht uns die Kraft, sesshaft zu werden, Reichtümer anzuhäufen und Grund und Boden in Besitz zu nehmen.  Und genau hier finden sich die Ursachen aller Konflikte, Kriege und Auseinandersetzungen. Wenn das herrschende Lebensprinzip zum Zwecke weiterer Entwicklung das Loslassen verlangt, versagen wir und halten fest, als ginge es um unser Leben. Aber der Mythos wäre kein solcher, wenn er uns nicht zeigen würde, wo die Lösungen liegen. Wir werden – auch astrologisch und im persönlichen Horoskop – die Achse Stier/Skorpion näher betrachten. Hier entspringen unsere Konflikte, hier finden wir auch grundsätzliche Lösungsansätze für unser eigenes Leben. Auch das Loslassen will gelernt sein. Hier geht es nicht um „falsche Opfer“, die wir - dem Mythos zufolge – immer wieder erbringen. Falsche Opfer führen zu Kompromissen. Und Kompromisse lösen immer wieder neue Konflikte aus. Oft verzichten wir gerade in Beziehungen auf dieses oder jenes, aber es beendet den Konflikt nicht. Dies ist deutlicher Hinweis, daß wir das Wesentliche immer noch nicht losgelassen haben.
Das Wochenende will zeigen, daß unser persönliches Horoskop die Information bereit stellt, wie wir durch die Lebenskonflikte hindurch wieder zur Harmonie mit uns selbst finden. Denn nur wenn wir eins sind mit uns selbst, können wir uns eines Tages mit anderen Menschen wirklich einigen.
Preis 240,-- EUR

Gesund in der zweiten Lebenshälfte
05.08.2012 - 11.08.2012 im TamanGa in A-Gamlitz
mit Dr. Ruediger Dahlke und Prof. Baldur Preiml

Das erste und hoffentlich nicht das letzte Seminar mit meinem alten Freund und Weggefährten, Baldur Preiml,  in TamanGA, mit dem zusammen schon vor Jahrzehnten die Idee entstand, das ausreichende Trinken von Leitungswasser zu verbreiten. Jetzt haben wir uns unsere eigene Aufgabe, das Altwerden in Gesundheit und Würde zum Thema genommen.
Eine Woche der Regeneration und Erholung, der seelischen Stärkung und körperlichen Kräftigung. Mit Hilfe von Bewegung, Ernährung und Entspannung zu sich kommen und zur eigenen Mitte finden. Wanderungen und Wasser-Erfahrungen, verbundener Atem und Gespräche werden der Gesundheit auf die Sprünge, der Seele auf den Weg und dem Bewusstsein zur Erweiterung verhelfen. Hierzu wollen wir auch schon die Möglichkeiten von Europas größtem Motorik-Park nutzen, der in Gamlitz zeitgleich mit TamanGa entstanden ist.
Preis 560,-- EUR

APL „Die Urprinzipien – Schlüssel zu ganzheitlicher Persönlichkeitsentwicklung“
1.9. - 9.9.2012
mit Dorothea Neumayr und Emanuel Winkelhofer

Lernen Sie in den „Die Urprinzipien – Schlüssel zu ganzheitlicher Persönlichkeitsentwicklung“ jene Prinzipien kennen, die in jedem Menschen angelegt sind und wirken. Prinzipien, die in jeder Verbindung von Menschen zum Ausdruck kommen, über die wir Eigenschaften und Verhaltensweisen von uns selbst und anderen besser verstehen. Weiters bildet das Wissen um die Urprinzipien eine gute Grundlage, um psychosomatische Zusammenhänge zu verstehen. Jedes Prinzip beinhaltet Potenzial, Licht- und Schattenseiten. Je nachdem wie wir die Prinzipien verstehen und leben, entscheiden wir uns für die unterschiedlichen Ausformungen. Die Beschäftigung mit den Urprinzipien ermöglicht somit einen veränderten Zugang zu sich selbst, zu den eigenen Fähigkeiten und Potenzialen und zu jenen unseres Umfelds.
Nähere Infos und Termine zu den APL Einführungsseminaren finden Sie unter diesem Link.
Seminarpreis: 690,-- EUR


„Erlebniswoche mit Durchblick“

10.09.2012 - 16.09.2012 im TamanGa in A-Gamlitz
Grimm Heimo

Auch Heimo Grimm ist ein alter Weggefährte, der schon vor 20 Jahren Seminare für mich organisiert hat, und ich freue mich, dass auch er, einer der ersten Vollwertköche Österreichs, nun auch ein erstes Seminar in TamanGa anbietet:  Wieder klar sehen durch ganzheitliches Augentraining und anregende Sehspiele – Gesunde Ernährung mit Kochspass für alle Sinne – Freudvolle Bewegung und Entspannung für Körper, Geist und Seele durch Qi gong und Koordinationsübungen.

Eine abwechslungsreiche Woche, in der wir uns ausführlich mit der Erhaltung und Verbesserung der Sehkraft beschäftigen und uns neuen Blickwinkeln erschließen. Harmonische Bewegungsabläufe und Entspannung aus dem großen Wissensschatz des Qi Gong unterstützen den Fluss unserer Lebensenergie. Für neue Vernetzungen im Gehirn, die Aktivierung unserer grauen Zellen sowie Spaß in der Gruppe werden  unterschiedliche Koordinationsübungen sorgen. Für das leibliche Wohl geniessen wir sowohl die bewährte Vollwert-Küche des Hauses, als auch einmal pro Tag unsere selbst zubereiteten Köstlichkeiten aus Heimos Naturküche.
Seminarpreis: 560,-- EUR

"Wenn Du es eilig hast, setze dich"
30.09.2012 - 6.10.2012
Seminarleitung  Atmaveda - Dr. Thomas Gefaell

Das ist ein 5 Tagesseminar zur Erinnerung an Liebe, Wahrheit, Schönheit, Vertrauen, Harmonie und Frieden.
Mutter Erde und ihre Bewohner erleben gerade einen kollektiven Paradigmenwechsel, eine Frequenzveränderung und damit verbunden eine generelle Neuorientierung. Dieser Übergang zu einem Neuen Menschen und einer Neuen Zivilisation gestaltet sich selbstverständlich äusserst ruppig, ungefähr so, wie wenn ein Space-Shuttle vom All zurückkehrt und in die Erdatmosphäre eintaucht. Daher sind jetzt nicht nur Menschen, sondern ganze Systeme aus dem Lot ( Öko, Finanz, Klima,….). Wir befinden uns in einem Globalen Burn Out!
Unsere Herzkraft zu aktivieren und unseren Verstand in Ruhe zu halten ist das Gebot der Stunde. Die meisten von uns haben jetzt die Wahl, ihr Sein zur schönstmöglichen Blüte zu bringen!
Die Übungen, welche uns begleiten werden, haben tiefste spirituelle Wurzeln aus verschiedensten Zeiten und Kulturen. Von QiGong bis zur Kundalini Meditation, von Tibetischem Summen bis zu dynamischer Gruppenarbeit. Von stillem Tiefgang bis zu ausgelassenem Tanzen! Begleitet wird diese Reise zu uns selbst von feinstem veganen Essen und dem herrlichen Ambiente von TamanGa www.taman-ga.at
Seminarpreis: € 444,-
 

Entdecke die Macht der Sprache
14.10.2012 - 19.10.2012
mit Schaffer-Suchomel Joachim und Ruediger Dahlke

Am Anfang ist das Wort , dann kommt der Erfolg

Sprache macht mächtig oder schmächtig. Mit Worten können wir andere groß oder klein machen. Mit positiver Sprache, wie »das hast du gut gemacht« motivieren wir Menschen. Mit negativer Sprache, wie z.B. »nicht schlecht« oder »was kann man von dir schon erwarten« schmälern wir sie. Wenn wir uns streiten, gießen wir mit jedem »ja, aber« Öl ins Feuer. Scheinbar stimmen wir mit dem »ja« zu, um mit dem »aber« alles wieder zunichtezumachen. Mit jedem »vielleicht« und »eigentlich« verunsichern wir andere und uns selbst, statt das wirklich Eigene anzusprechen.
Unser Ärger wird immer ärger und je mehr wir uns beschweren oder die Beschwerden anderer anhören, desto schwerer fühlen wir uns. Menschen, die glauben übersehen zu werden, neigen zur Empörung. Sie wollen auf der Empore sein und gesehen werden. Zuweilen kanzeln diese Empörer andere ab, versuchen also, sie mit Schuldvorwürfen von der Kanzel zu stoßen.
Mit unserer Sprache laden wir andere ein oder aus, sie entscheidet über Erfolg oder Misserfolg. Mithilfe dieses Buches werden wir uns unserer Gedanken und Worte bewusst. Es zeigt uns, wie wir uns klar und erfolgreich zur Sprache zu bringen und dadurch Menschen gewinnen, Projekte bewegen und Visionen wahrmachen.
Seminarpreis 490,-- EUR
 

Zen-Taiji/Qigong-Vegane Köstlichkeiten 
mit Nikolaus Klein
4.11.-9.11.2012

Peaceful Mind - Peacefood
Den Geist klären, die Seele befrieden, dem Körper etwas Gutes tun.

Dieses an die ZEN-Tradition angelehnte Intensivseminar ermöglicht durch das Ritual der Einfachheit und Strenge und den Entzug vieler uns sonst ständig umgebender Ablenkungs- und Fluchtmöglichkeiten die Konfrontation mit sich selbst, und die Erfahrung reinen Da-Seins. 
Es beinhaltet: Leichte vegane Ernährung / aufgelockertes Schweigen/ ZA-ZEN ( 4 ca. 30-minütige stille Meditations-perioden täglich ) Tai Chi, Qigong und Körperübungen/ Massagemeditation/ Vorträge zum Thema. Kurz: 5-Tage buddhistisches ZEN-Kloster-Retreat. 
Dieses Seminar schließt sich unmittelbar an das 10-tägige Zen-Fasten an. Es ist einmal für Teilnehmer gedacht, die aus dem Fasten kommen, ihre Retreat-Zeit auf 15 Tage verlängern und ihren Fastenaufbau mit der wunderbar leichten, vitalen, veganen Küche im TamanGa beginnen wollen. Gleichzeitig eignet es sich auch für alle diejenigen, die ein 5-tägiges intensives Meditations-Seminar mit liebevoll zubereiteter veganer Küche kennen lernen und erleben wollen. 
Im Unterschied zu dem Zen-Fastenseminar ist das Schweigen auf die Zeiten im Zen-Do und beim Essen beschränkt. Der Akzent liegt bei diesem Seminar mehr auf der Bewegungsmeditation (Taiji-Qigong-Massagemeditation).Dazu kommt 4 x täglich ZaZen.
Seminarpreis 490,--
 

So weit südlich gelegen – auf dem Breitengrad von Meran - ist die Anreise für viele weiter und trotzdem könnte sie einfacher als zu früheren Seminarorten sein, da der Flughafen Graz weniger als eine halbe Autostunde entfernt ist. Sie können auch vom Flughafen oder von Graz mit dem Zug weiter bis Ehrenhausen fahren, das nur noch 10 Autominuten von TamanGa entfernt ist.
Weitere Infos und einen kurzen Film finden sich im Internet unter: http://taman-ga.at/aktuell/

Weitere Seminare mit Thomas Fleischhacker und dem TamanGa Team unter http://taman-ga.at/veranstaltungen/

09.06.2012 - 16.06.2012: Was Hand- und Fuß über uns verraten - Grundkurs
17.06.2012 - 24.06.2012: Atem- und Energiewoche
01.07.2012 - 08.07.2012: Fasten mit Früchten
22.07.2012 - 28.07.2012: Fastenwandern im Reich der Ele­mente
12.08.2012 - 19.08.2012: Fasten mit Früchten
01.09.2012 - 08.09.2012: Das einfache Leben: Wildkräuter- und Selbstversorger-Seminar
16.09.2012 - 28.09.2012: Ab nun vegan: Peace-Food prak­tisch ins Leben integrieren
07.10.2012 - 14.10.2012: Fastenwandern mit Früchten
19.10.2012 - 26.10.2012: Unser Körper - Tempel der Seele (Herbstfasten)
26.10.2012 - 04.11.2012: Fasten-Schweigen-Meditieren (ZEN-Fasten)
04.11.2012 - 16.11.2012: Ab nun vegan: Peace-Food praktisch ins Leben integrieren
21.11.2012 - 27.11.2012: Vom Schmerz zur Freude
09.12.2012 - 21.12.2012: Ab nun vegan: Peace-Food praktisch ins Leben integrieren

Vorschau:
Ende Dezember – Anfang Jänner wird es wieder unser traditionelles Seminar
Vom Alten zum Neuen – Erfahrungen zum Jahreswechsel
Mit Ruediger Dahlke und dem Taman Ga Team geben. Nähere Infos im nächsten Newsletter

Was treibt uns sonst um – das Jahr 2012 hat einen in der Südsteiermark besonders schönen, sehr warmen, ja heißen Frühling hervorgebracht, der unsere 10 000 neu gesetzten Pflanzen, ganz konkrete Neophyten, neugesäte Keime und Hoffnungen sprießen und gedeihen lässt. Die globale Geldkrise bleibt ebenso heiß. Die Griechen wollen sich Frau Merkel nicht fügen und für Spanien reicht der neue immense Rettungsschirm bei weitem nicht. Mit dem Ausscheren von Griechenland rechnen immer mehr Insider, Spaniens Fall aber wäre in keinem Fall für die EU zu verkraften. Die politische Gemeinschaft lässt also weiter zu wünschen übrig – jedenfalls auf der Geldebene.
Umso größer sind unsere Hoffnungen auf eine ökologisch-spirituelle Wende und eine neue daraus entstehende Gemeinschaft und wir hoffen mit unserer kleinen Gruppe in TamanGa und den entsprechenden Seminaren als kleine aber sehr lebendige Keimzelle beitragen zu können.
 

Das Brodeln an Fleisch- und Milchtöpfen

Und ich bleibe voller Hoffnung, dass sich jetzt Entscheidendes ändert, auch wenn zu Beginn aller Neuerungen konservative Kräfte, die viel zu verlieren haben, besonders viel Widerstand leisten. Während für mich in der Medizin die Zusammenarbeit mit Ärzten und sogar ihren Kammern immer leichter und offener wird, hat sich ein neues Feld der Auseinandersetzung ergeben. „Peace-Food“ hat offenbar ein Wespennest getroffen. Politiker aller Couleur weigern sich, die neue wissenschaftliche Erkenntnislage bezüglich Ernährung zur Kenntnis zu nehmen und die Frage wäre: warum? Ob deutsches oder österreichisches Gesundheitsministerium, es wird systematisch nicht oder falsch informiert über die jenseits aller Zweifel belegte Gesundheitsgefahr, die von Fleisch und vor allem Milch(produkten) ausgeht. Wer hier klare und deutliche Worte spricht, kommt in den Mainstream-Medien nicht zu Wort oder wird nicht eingeladen. Der Widerstand des „Systems“ aus Wirtschaft und Politik gegen die Abkehr von Fleisch, aber vor allem von Milch organisiert sich hinter den Kulissen, aber gerade dadurch besonders gefährlich.
Wie weit das geht, zeigt der Fall der für den 5. Mai angekündigten NDR-Sendung die „Milchlüge“. Am Nachmittag desselben Tages noch beworben, wurde die Sendung „aus redaktionellen Gründen“ kommentarlos gestrichen. Wer bekäme da keine Zweifel an der Unabhängigkeit der Sender und der Freiheit des Journalismus?
Für mich persönlich bedeutet diese Situation etwa kurzfristige Absagen bei öffentlichen Sälen. In Berlin war bisher gar kein Saal mehr zu bekommen. Die „Urania“ ist zwar offen für die Inauguration des Königs von Deutschland von Gnaden der Transzendentalen Meditation, aber ihr wissenschaftlicher Beirat hat „Bedenken“, mich dort sprechen zu lassen.

Natürlich lässt sich bei Attacken aus dem Hinterhalt nie sicher sagen, wer oder was dahinter steckt. Aber auffällig für mich ist, dass Jahrzehnte lange kritische Auseinandersetzungen mit der Pharma zu keinerlei ähnlichen Aktionen führten.
Weitere Auffälligkeiten sind die gezielte Streuung absurder Informationen über die China-Study und den armseligen Gesundheitszustand von Veganern - vor allem ihr angeblicher Vitamin B 12 Mangel wird beschworen. Das absurdeste „Argument“, dass ich überhaupt je gehört habe, lautet, die Teilnehmerzahlen der China-Study seien zu groß. Tatsächlich haben die Allesesser die wirklichen Mangelerscheinungen bei Vitaminen und Antioxidantien, Vegane müssen nur auf Vitamin D im Winter bei mangelnder Sonnenstrahlung und auf B 12 achten. Essen sie Obst und Gemüse ungewaschen aus dem eigenen Garten, gibt es gar kein Problem und ansonsten wäre in „Take me - plus“ genügend pflanzliches B 12 für den Tagesbedarf und auch Vitamin D aus Steinpilzen - wie in „Peace-Food“ beschrieben. Bezüglich des angeblich armseligen Gesundheitszustandes und die mangelnde Ausstrahlung von uns Veganern sei auf den deutsch Arzt Dr. Dargatz verwiesen, der bei veganer Kost Bodybuilding Bewerbe gewinnt und auf Patrick Baboumian, der sich fast regelmäßig den Titel „stärkster Mann der Welt“ sichert und vegan lebt. Was die armselige verhärmte Ausstrahlung von uns angeht, verweise ich gern auf Richard Gere, Nathalie Portman, Nena und Bill Clinton, die auch zu uns gehören und auf Tierprotein verzichten. Die gute Nachricht ist: trotz des Boykottes durch große Medien, sind Zehntausende „Peace-Foods“ unterwegs und werden hoffentlich weiter ausgehend von den Einzelnen die vielen erreichen – der Gesundheit, den Hungernden in den Hungerländern, der Umwelt und nicht zuletzt den Tieren zuliebe. Die noch bessere Nachricht: In den USA ist der Fleischkonsum bereits auf das Niveau der 70-er Jahre des letzten Jahrhunderts zusammengebrochen.
Wir haben harte Fakten aus wissenschaftlichen Studien auf unserer Seite, ein wachsendes Heer von Menschen, die über pflanzliche Kost Gefäßproblemen und Krebs, Allergien und Diabetes vorbeugen und auf die Werbung der Lebensmittel-Konzerne nicht mehr hören und natürlich viele engagierte Tierfreunde und Ökologen. Es könnte sich vieles tun und wir könnten Wundervolles bewirken entsprechend dem afrikanischen Sprichwort: Wenn einer träumt, ist es ein Traum, wenn viele träumen, entsteht eine neue Wirklichkeit.
Und die besten Köpfe und größten Herzen unserer Kultur sind an unserer Seite und haben sich gegen Fleischessen und für das Leben ausgesprochen. Ich hab ihre Worte in die Buchdeckel von „Peace-Food“ drucken lassen. Vor allem Franz von Assisi, der für mich bedeutendste Heilige unserer Kultur ist mit uns. Er konnte aus ganzem Herzen sagen: Herr mach mich zu einem Werkzeug Deines Friedens.“

Neuerscheinungen:
Besondere Freude macht mir die – in meinen Augen - wunderschöne Ausstattung der „Weisheitsworte der Seele“, für die ich Annette und dem Crotona-Verlag besonders danke. Nach dem Erfolg von „Worte der Dankbarkeit und Zuversicht“ hab ich gern die Gedanken der hermetischen Philosophie zu Themen wie Mut, Glück, Liebe und Freiheit verdichtet.  
Das 12-CD-Set zu „Lebensprinzipien“ kommt nun doch erst im Herbst (2012) heraus, aber das ergänzende Elemente-Buch Die Kraft der vier Elemente mit den wundervollen Bildern von Bruno Blum und meinen Texten zu Elementen und Lebensprinzipien ist bereits erschienen. 
Der Film „Awake in the Dream“ von Catharina Roland, an dem ich mitwirken durfte, ist kürzlich erschienen und sehr sehenswert. Die Betrachter in ihrem eigenen Traum erwachen zu lassen, ist sein Ziel und mein Wunsch an Sie, liebe Leser. Ich wünsche dem Film ähnlichen Erfolg wie der abendfüllenden Dokumentation über die Lichtnahrung "Am Anfang war das Licht", den es inzwischen als DVD gibt.
AWAKE hat in Frankfurt beim Cosmic Cine 2012 den begehrten Cosmic Angel gewonnen. Als Gewinner des Jurypreises!
INHALT:
Ein Film von Catharina Roland mit Eric Pearl, Ruediger Dahlke, Neale Donald Walsch, Bruce Lipton, Barbara Marx Hubbard, Kiara Windrider, Dieter Broers, Ervin László, Esther Kochte, Daniel Pinchbeck, Arjuna Ardagh, Jackie O‘ Keefe u.v.m
Außerdem durfte ich an Harry Seers Hermann-Hesse-Film „Hesses erstes Paradies“ mitwirken, den ich Ihnen ebenfalls sehr ans Herz lege und der in Kürze als DVD in unserem Webshop (www.heilkundeinstitut.at) erhältlich ist. Er beleuchtet Hesses frühe Zeit und hat mich an wundervolle Plätze geführt, wo der Vater des Siddartha träumte und schrieb. Da im Anfang schon alles liegt, lässt sich hier schon das Werden eines Genies der Sprache miterleben. Für Hesse-Freunde eine besondere Freude und ein schönes Geschenk!

Weitere Neuerungen: Ein eigener Kongress in Linz
Am 29. und 30.9. werde ich zum ersten Mal – zusammen mit meinen alten Weggefährten und Freund Wolfgang Maiworm, Herausgeber der Lebenst(r)äume, - einen Kongress ausrichten und zwar „Medizin und Bewusstsein“. Dort werde ich zu den Themen „Bewusstseins-Medizin“ und „Schwingungs-Medizin“ sprechen und hoffe, viele meiner Linzer Anhänger zu erreichen, da es in diesem Jahr mein einziger Auftritt in Linz bleibt. Weitere Infos dazu unter: http://www.medizinundbewusstsein.de

Ich freue mich, Sie bei einer dieser verschiedenen Gelegenheiten zu treffen und ­im Namen des Teams von TamanGa heiße ich Sie herzlich bei uns in Gamlitz willkommen, um an der Verwirklichung unseres Traums vom Wohnen, Wirken und Wachsen in der Südsteiermark teilzuhaben.

Ihr Ruediger Dahlke